Grafik: Logo Informationsplattform Religion

Grafik Seitentitel: Kopftuch

Grafik: Symbol für Islam - Halbmond mit SternDas Tragen des Kopftuches von Musliminnen gehört zu den am Meist diskutierten Symbolen islamischen Glaubens. Für die einen Zeichen der Unterdrückung der Frau, ist es vielen Musliminnen Ausdruck ihrer individuellen Religiosität.
Ungeachtet der Tatsache, dass auch in vielen biblizistischen oder evangelikalen Gemeinschaften des Christentums eine Kopfbedeckung für Frauen selbstverständlich ist, ordnet die öffentliche Diskussion das Kopftuch in der Regel dem Islam zu.
Das öffentliche Tragen des Kopftuches macht den Islam sichtbar. Das löst immer wieder Konflikte aus. Spätestens seit der Auseinandersetzung um die Zulässigkeit des Kopftuchs im öffentlichen Dienst - gerichtlich ausgetragen am Fall der Lehrerin Fereshta Ludin - oder am Arbeitsplatz mit Kundenverkehr ist die Kopftuch-Frage zu dem zentralen Kristallisationspunkt in der Bewertung des Islam geworden.

Koran und Kopftuch

Die Verse im Koran, auf die Bezug genommen wird.
> weiter...

Kopftuch, Schleier und Verhüllung

Das "Kopftuch" ist Teil der von vielen als genuin islamisch angesehenen Kleidungsvorschriften. Doch auch andere Arten - etwa die Ganzkörperverhüllung - zählen zum Komplex der Bekleidungsvorschriften für Frauen.
> weiter...

Die Diskussion um das Kopftuch in Schule und Öffentlichkeit

Die zentralen Gerichtsentscheidungen, Reaktionen sowie weitergehende Informationen und Positionen zur Themaatik von muslimischer und nichtmuslimischer Seite
> weiter...

Islamische Positionen zum Kopftuch

Auf vielen Webseiten von Muslimen werden die Begründungen für das Tragen des Kopftuchs wiedergegeben. Sie stimmen nicht immer überein.

25 Fragen zur Frau im Islam

Die Broschüre "25 Fragen zur Frau im Islam" ist auf vielen islamischen Seiten online. Ein Punkt befasst sich in knapper Form mit dem Kopftuch.
Der hier angegebene Link führt zur Version des Islamischen Zentrums München
>> Frau und Familie im Islam

Enfal

Der Autor auf der Enfal-Seite legt besonderen Wert auf den Vergleich zwischen Islam und Christentum. Auch dieser Text ist wie die anderen aufgeführten charakteristisch für die häufig verwendete Argumentation von Muslimen: Die Anerkennung des Kopftuchs ist eine Frage der grundsätzlichen Anerkennung des Islam.
>> Das Kopftuch in unserer Zeit

ATIB

Die Information der türkischen ATIB-Gemeinde in Kassel macht über das religiöse Gebot hinaus rationalistische Argumente geltend.
>> Warum tragen Frauen ein Kopftuch?

Ahmadiyya

Eine sehr umfangreiche Kopftuch-Seite hat die islamische Sondergemeinschaft Ahmadiyya Muslim Jamaat ins Netz gestellt. Die hier vertretenen Positionen entsprechen denen des klassischen orthodoxen Islam.
>> Kopftuch.info

DITIB

Der Verband der türkischen Religionsbehörde hat, da in der Türkei das Tragen des Kopftuchs in staatlichen Einrichtungen wie Schulen, Universitäten oder dem Parlament seit Atatürk verboten ist, eine andere Haltung. Er stellt das Tragen des Kopftuchs in das Belieben des Einzelnen. Es gelte die staatlichen Vorgaben zu beachten. Dies äußerte der DITIB-Vorsitzende im Juni in einem Interview mit der "Zeit" im Juni 2004.
>> "Das Kopftuch ist nicht so wichtig"

Grafik für Navigation 'nach oben'

© 2002-2005 Informationsplattform Religion / REMID e. V.
Gefördert im Rahmen des Aktionsprogramms "Jugend für Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. www.entimon.de

Letzte Aktualisierung: 15.03.2005

Grafik: Überschrift 'Siehe auch...' für interne Links

 

Grafik-Text: Ihre Meinung...